Romeo & Julia

Ein kleines Gedankenexperiment um deine Hirnwindungen zu lüften!

Um dem Leben flexibel, mit Freude und auf kreative Weise begegnen zu können, ist es unerlässlich, eingefahrenen Denkmuster immer wieder zu lüften und zu bereichern. Darum hier eine kleine Übungsmöglichkeit.

Romeo & Julia

Mein Lösungsvorschlag

Romeo & Julia sind – oder vielmehr waren – Goldfische. Durch einen heftigen Windstoss wurde das Fenster aufgestossen. Dieses hat das Aquarium zu Boden gestossen, es zerbrach, das Wasser lief aus und die Fische sind gestorben.

Wie sieht deine Lösung aus? Hinterlasse deinen Vorschlag als Komentar!

2 Antworten auf „Romeo & Julia“

  1. Wer kennt das nicht, es ist Sommer, brütend heiss und nun?
    In der Attikawohnung ein kleines Schwimmbecken mit kalt Wasser befüllen…
    Ein grosses Glas mit Eiscreme und nun Füsse rein…
    UPS…und schon landet der Eisbecher auf dem Parkettboden neben dem Becken und zerspringt in 1000 Stücke.
    Da liegen sie nun…
    Romeo (linker Fuss) und Julia (rechter Fuss) im Wasser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.